Jessica Gerhold über b.24

Um es direkt vorweg zu nehmen: Dies war ein gelungener überraschender Abend, der mich mit dem Ballett wieder versöhnt hat.

Den thematischen Rahmen und Fokus bildete für mich an diesem Abend das Spannungsfeld zwischen Individuum und Gemeinschaft in allen drei Ballettinszenierungen.

Eröffnet wurde der Abend mit dem Stück „Illusion“ von Young Soon Hue. Die überragende Tänzerin Yuko Kato überzeugte in ihrer Rolle, in der sie in ihrer eigenen Seelenwelt lebt und Entscheidungen in ihrer Vergangenheit reflektiert und hinterfragt. Ihr feiner und doch ausdrucksstarker Tanz, kombiniert mit einem puristischen Bühnenbild und emotionaler Musik verbanden sich für mich zu einer dichten emotionalen Atmosphäre die leicht depressive Züge hatte. Für mich das stärkste Stück an diesem Abend.

Die zweite Inszenierung  bestach ebenfalls durch ihr klar gestaltetes Bühnenbild, so dass sich zwar eine tiefe Unterwasserwelt vorstellen ließ, aber niemals die durch Tanz ausgedrückte Erzählung überlagert wurde. In Erinnerung sind mir hier besonders die langen „lamettaähnlichen“ Streifen, welche von der Bühnendecke herabgelassen wurden und an Wasseralgen erinnerten, im Gedächtnis geblieben. Besonders zu erwähnen ist bei diesem Stück jedoch die außergewöhnliche Choreographie der Tänzer, deren Armbewegungen an die Schwimmbewegungen der Schildkröte „Lonesome George“ eindrucksvoll erinnerten. Auch dies war für mich atmosphärisch eine zuweilen traurige einsame Aufführung, jedoch eben genau richtig, um „Georges“ hoffnungsvolle Suche nach Gemeinschaft zu erspüren.

Das dritte Stück war atmosphärisch betrachtet voller positiver Energie. Man sah und spürte die Spielfreude der Tänzer und fühlte sich dank der farbenfrohen Kostüme und des Bühnenbildes versetzt in ein prächtiges sich wandelndes Gemälde, welches eine wunderbare Homage an das klassische Ballett beschreiben möchte. Für mich gelungen, dieses Stück für das Ende dieses Abends auszuwählen, da es mir half beschwingt diesen genussvollen Abend zu beschließen!

Mein Fazit: Grandios!

Weitere Informationen zu b.24:
http://www.operamrhein.de/de_DE/events/repertoire/1010871/ballet

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s