Claudia Graw über b.22

Schläpfer_einWaldeinSee_06_FOTO_gertWeigeltMit dem Ballettabend b.22 habe ich einmal mehr eine tolle tänzerische Leistung der Düsseldorfer Compagnie gesehen, mich aber teilweise etwas überfordert gefühlt. Sowohl die Uraufführung „verwundert seyn- zu sehn“, die den Abend eröffnet, als auch „ein Wald, ein See“ zum Schluss haben in meinen Augen ganz starke Momente.
Das sind im ersten Stück in der Hauptsache die gemeinsamen Tanzszenen der beiden männlichen Hauptakteure Marcos Menha und Chidozie Nzerem. Hier sehe ich Figuren und Kombinationen, die mich sehr berühren und in den Bann ziehen in ihrer Ausdruckskraft und Komplexität. Da ich mich mit der Klaviermusik von Alexander Skrjabin jedoch im ganzen Verlauf nicht anfreunden kann, habe ich dann wohl irgendwie „den Faden verloren“. Auch das Liszt- Intermezzo „Le bal de Berne“ hilft mir nicht, meine Konzentration auf den Tanz wiederzufinden.
„Moves, A Ballett in Silence“ kommt komplett ohne Musik aus. Das ist sehr reizvoll und
lenkt meine Aufmerksamkeit jetzt vollends auf die Tänzer, die sehr konzentriert und sicher wirken. Die getanzten Episoden und die schlichten Trikots verbreiten ein wenig Tanzschul- Atmosphäre. Sehr hübsch anzusehen.
„ein Wald, ein See“ beginnt dann so, wie ich es bis hierher vermisst habe, nämlich mit
mitreißender Musik voller Energie und Dynamik. Ich höre Geräusche und Rhythmen, die mich
mal an Urwald und tiefste Natur und dann an weit entfernte Sphären erinnern. Den Tanz hierzu – vor allem, wenn alle Akteure auf der Bühne sind- finde ich sensationell gut und begeisternd. Im Verlauf kommen dann auch hier Töne hinzu, die sich einfach bei mir nicht einschmeicheln wollen und mich wieder aus meiner Begeisterung reißen. Schade, denn die Leistung des Ensembles war wie immer außergewöhnlich.

Weitere Informationen zu b.22:
http://operamrhein.de/de_DE/events/repertoire/1010857/ballet

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s