Khatuna Ehlen über „Otello“

Eine traurig-düstere Geschichte

Eine sehr bewegende und traurig-düstere Geschichte, die sehr authentisch und mitreißend inszeniert worden ist.
Ich habe über „Otello“ natürlich viel gelesen und gehört und mich über die Ungerechtigkeit gegenüber Desdemona  immer aufs Neue aufgeregt, aber die Oper am vergangenen Samstag hat meine Erwartungen übertroffen. Ich habe bisher eher meine Liebe zu Ballett und Operette entdeckt- aber wenn Oper, dann bitte so düster und dramatisch wie „Otello“. Die Darstellung ganz in schwarz mit wenigen weißen Elementen und passenden Lichteffekten stellte die Dramatik der Geschichte so in den Vordergrund, dass eine Gänsehaut nicht vermeidbar war.
Besonders emotional geladen fand ich die Szene, in der Desdemona, das schreckliche Urteil ihres Mannes ahnend, mit einem schneeweißen Brautkleid singt. Sie und ihr Brautkleid werden so beleuchtet, dass sie wie ein Engel strahlt und mit ihrer Stimme die Emotionen der Zuschauer auf sich reißt.
Otello selbst – eine traurige Seele, erwürgt das einzige Unschuldige und Heilige, was er im Leben besessen hat, mit eigenen Händen und setzt somit seinem grausamen Leben auch ein Ende– absolut authentisch dargestellt von Herrn Todorovich.
Ebenso hervorragend die Darstellung des Jago durch Herrn Statsenko, der die Rolle so wahr und lebendig gespielt und gesungen hat, dass man fast geneigt war, eine Sympathie für das Böse zu entwickeln.

Weitere Informationen zu „Otello“ 

 Khatuna Ehlen
Sozialarbeiterin
Sicher war es ein großer Schritt, mit 20 Jahren die Heimat Georgien zu verlassen, um in Deutschland zu studieren und heute als Sozialarbeiterin in der Familienhilfe der Landeshauptstadt Düsseldorf zu arbeiten. Ein kleiner dagegen, die Einladung zum Projekt „erlebte Oper…erlebter Tanz…“ anzunehmen und Opernscout zu werden. Nach ihrer ersten Spielzeit als Opernscout ist sie glücklich, weiter als Scout aktiv sein zu dürfen. Bisher sind die Aufführungen des Balletts am Rhein ihr klarer Favorit im Spielplan, so dass sie sich auch in der neuen Spielzeit auf mitreißende Choreographien freut.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s