Roland Schüren über „Otello“

Ein Megadrama in Otellos Hirn

otello_14_foto_hansjoergmichel„Hirndrama“ ist das Schlagwort, das mir aus der Einführung eine halbe Stunde vor Aufführungsbeginn wohl immer in Erinnerung gerufen werden wird, wenn ich zukünftig an „Otello“ und damit an meinen ersten Opernbesuch seit 25 Jahren erinnert werde.
In Otellos Hirn spielt sich drei Stunden lang ein Megadrama ab. Und ich sitze quasi mittendrin, im schwarzen Kasten seiner inneren Schädeldecke. Kann mit allen durch die Oper erreichbaren Sinnen seine detaillierten Gedankengänge verfolgen. Der schwarze Kasten des Bühnenbildes mit den passend gekleideten und beleuchteten Kostümen der Darsteller ist ganz großes Kopfkino für mich. Und das auch noch alles vollkommen analog und richtig live im Klassik-Suround-Sound. Das ist ja so was von un-digital unglaublich. – Macht mich diese Otello-Inszenierung jetzt auf einen Schlag zum Opernfan?
Könnte sein. Ab Mitte des dritten Aktes ertappte ich mich erstmals dabei, „im Flow“ der Oper zu sein. Ich merke ab und an, wie sich Analogie-Gedanken an das echte Leben, an das Hier und Jetzt, in meine Überlegungen schleichen. Spätestens im vierten Akt hat mich Desdemona in ihrem langen Solo mit Hochzeitskleid dahinschmelzen lassen. Dabei merkte ich, dass ich gar nicht mehr den Übertiteln folgte, sondern vollkommen in dem Stück versunken war. Die debütierende Jacquelyn Wagner als Desdemona – hervorragend. Und Boris Statsenko als Jago? War der zuvor bei Jack Nicholson zum Mimiktraining? – Ein Hammerkerl! Diese beiden Darsteller haben mich wirklich stark beeindruckt.
Ich gehe mit Fragen aus der Vorführung. Denke darüber nach, wie man Eifersucht sinnvoll bekämpfen kann. Wie der Glaube dabei behilflich sein kann und wie man echte fiese Typen und ihre Machenschaften frühzeitig durchschauen und entmachten kann. – Und auch mal ganz kurz an Donald Trump. – Danke Otello!

Weitere Informationen zu „Otello“

Roland Schüren
Inhaber der Bäckerei „Ihr Bäcker Schüren“
Bereits in vierter Generation führt Roland Schüren den Familienbetrieb „Ihr Bäcker Schüren“ mit Hauptsitz in Hilden. Mit seinem Anspruch an Qualität, Produktvielfalt und Nachhaltigkeit gilt er als einer der besten und innovativsten Handwerksbäcker in Düsseldorf und der Region. Ihm und seinen Bäckern macht es Spaß, alles selbst herzustellen – ohne Fertigmischungen und Massenproduktion, dafür mit viel Zeit und handwerklichem Können. Da gibt es doch Parallelen zu unseren Opern- und Ballettproduktionen …

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s