Susanne Freyling-Hein über „Der Graf von Luxemburg“

Auf Operette muss man sich einlassen

der_graf_von_luxemburg_04_foto_hans_joerg_michelMein Fazit des Abends ist: man muss sich auf Operette einlassen.
Das ist mir bei der Premiere von „Der Graf von Luxemburg“ nur bedingt gelungen – was zum großen Teil wahrscheinlich daran liegt, dass diese Erkenntnis erst im Nachhinein gereift ist.
Haften geblieben sind vor allem die tollen Sänger und auch die schauspielerische Leistung. Insbesondere hat mich Bo Skovhus als facettenreicher – trauriger, feierfreudiger, euphorischer Graf beeindruckt.
Auch das aufwändige Bühnenbild war sehr einfallsreich und hat viel Spielfläche gegeben, die voll ausgenutzt wurde und zur Lebhaftigkeit des Stücks beigetragen hat.
Viele weitere Details waren liebevoll eingebettet und sicher einfallsreich: von den silbern blitzenden Zähnen eines Mafioso bis zum männlichen Spitzentanz im schwarzen Tutu.
An vielen Stellen war es für mich aber „over the top“ und an der Grenze zum Klamauk – beispielsweise als sich Graf und Mafioso nacheinander in den Hut übergaben dachte ich: naja.
Das Premieren-Publikum war hörbar begeistert – ich war verhalten – wahrscheinlich eher eine Frage des Genres und der Erwartungshaltung als der Qualität der Inszenierung und Aufführung.

Weitere Informationen zu „Der Graf von Luxemburg“

Susanne Freyling-Hein
Senior Retail Development Manager bei L’oréal
Obwohl Susanne Freyling-Hein seit ihrer Kindheit Klavier spielt und sich sehr für Ausstellungen und Industriekultur interessiert, waren Oper und Ballett bis zu Beginn der letzten Spielzeit Neuland für sie. Begeistert hat sie vor allem Martin Schläpfers Ballett am Rhein. Sie schätzt den gemeinsamen Austausch, weil er den eigenen Eindrücken andere Sichtweisen gegenüber stellt. Und wenn Freunde oder Kollegen ihren Empfehlungen folgen, macht sie das durchaus ein bisschen stolz.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s