Khatuna Ehlen über b.31

Ballett am Rhein Düsseldorf/Duisburgb.31 Sh-Boom  ch.: Lightfoot/Leon

Ein inspirierender Abend

Alle drei Stücke waren hinreißend bis zum letzten Takt, der letzten Schrittfolge.
Überraschend war der Start – es ging unmittelbar los mit sieben unterschiedlichen, sich abwechselnden Musikstücken, schillernden Kostümen und einer belebenden frischen und auch poetischen Inszenierung.
Das zweite Stück glänzte in seinem Detail: drei Tanzpaare zu Beethovens Adagio Hammerklavier“ schwebten auf der Bühne in eher klassischem Stil – schwingend weißem Kleid die Tänzerinnen, die Tänzer mit stolzer nackter Brust. Die Details der Bewegung standen hier im Mittelpunkt des Tanzes.
Das dritte Stück begann mit einer witzigen Einlage, die an Slapstick erinnerte und setzte sich dann humorig und frech fort – ein Tanzgenuss der sofort den gesamten Opernraum einnahm zu großartige Rhythmen vergangener 1920 – 1940 Jahre – dem man sich nicht entziehen konnte.
Ein rund herum hervorragend inspirierender und nachhallender Abend.

Weitere Informationen zu b.31

Khatuna Ehlen
Sozialarbeiterin
Sicher war es ein großer Schritt, mit 20 Jahren die Heimat Georgien zu verlassen, um in Deutschland zu studieren und heute als Sozialarbeiterin in der Familienhilfe der Landeshauptstadt Düsseldorf zu arbeiten. Ein kleiner dagegen, die Einladung zum Projekt „erlebte Oper…erlebter Tanz…“ anzunehmen und Opernscout zu werden. Nach ihrer ersten Spielzeit als Opernscout ist sie glücklich, weiter als Scout aktiv sein zu dürfen. Bisher sind die Aufführungen des Balletts am Rhein ihr klarer Favorit im Spielplan, so dass sie sich auch in der neuen Spielzeit auf mitreißende Choreographien freut.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s