Anna Schudt über die Premiere von „Wozzeck“

Wozzeck_14_FOTO_Karl_ForsterDas Sterben ein Albtraum. Das Leben ein Albtraum. Erlösung nirgends.

Gewaltig fängt die Inszenierung von Stefan Herheim an. Stille. Brutales Licht. Einheitshell das Haus, wird die Szenerie einer amerikanischen Hinrichtung beleuchtet, die Zuschauer sind auf der Bühne, wir als solche unten. Ab der ersten Spritze folgen wir Wozzeck durch qualvolle Visionen und wünschen ihm und seinen Dämonen Erlösung, doch selbst der Tod bringt sie nicht.
Völlig durcheinander, mit hämmerndem Kopf hat mich dieser Abend entlassen. Die Musik ist lodernder emotionaler Ausdruck und ich habe den Eindruck, alle singen und spielen sich wund. Der Abend ist auf jeden Fall beeindruckend und beängstigend, ganz wie sein Hauptdarsteller Bo Skovhus.
Ein Freund der subtilen Schauspielerei ist Stefan Herheim hier nicht gewesen, eher der grotesken Überzeichnung, ich hätte mir etwas weniger gewünscht, aber das ist eine klare Regieentscheidung und das Publikum hat gejubelt. Und darum geht es ja.

 

Anna Schudt
Schauspielerin
Sie ermittelt als Hauptkommissarin Martina Bönisch im Dortmunder „Tatort“. Nach festen Engagements an den großen Bühnen in Berlin (Schaubühne) und München (Kammerspiele, Residenztheater) ist sie in Düsseldorf heimisch geworden:  Zusammen mit ihrem Mann Moritz Führmann spielte sie die Hauptrolle in „Anna Karenina“ am Düsseldorfer Schauspielhaus. Neben Anna Schudts Theaterleidenschaft interessiert sie sich sehr für den ganz anderen künstlerischen Ausdruck in Oper und Ballett. Diese Erlebnisse nun als Opernscout in Worte zu fassen, bedeutet für sie eine spannende Herausforderung.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s