Eine absolute Meisterleistung!

b.36 Ballett am Rhein Düsseldorf DuisburgSCHWANENSEE ch.: Martin Schläpfer
Marlúcia do Amaral (Odette) und Marcos Menha (Siegfried) FOTO: Gert Weigelt

Annette Hausmann über die Premiere von Martin Schläpfers „Schwanensee“

Bereits vor Beginn der Premiere von Martin Schläpfers ,,Schwanensee“- Aufführung war mir bewusst, dass sich diese Inszenierung von den mir bisher bekannten klassischen Schwanensee- Interpretationen unterscheiden wird. Doch was Martin Schläpfer mit seiner meisterhaft- modernen und zugleich anmutig-zauberhaften Choreographie geschaffen hat, übertraf meine Erwartungen – der Abend war ein Traum!!!

Dazu die wunderbare Musik von Tschaikowsky: mal dramatisch-packend und im nächsten Moment leicht und verträumt, aber immer im Einklang mit der jeweiligen Balletthandlung – exzellent von den Duisburger Symphonikern umgesetzt. Besonders gelungen empfand ich die Musikpausen im ersten Akt. Sie gaben mir Zeit, aufgebaute Spannung abzubauen und mich ganz auf die Tänzer und ihre expressiven Gefühle und Gedanken einzulassen. Das gesamte Tänzerensemble – mit anderen Worten: Die Hauptpersonen des Abends überzeugten durch ihre tänzerischen Qualitäten und zogen alle Zuschauer mit ihrer dynamisch-lustvollen und zugleich anmutig-verspielten Art des Ausdruckballetts in ihren Bann.

Marcos Menha in der Rolle des ,,Siegfrieds“ und Marlúcia do Amaral als ,,Odette“ waren ein zauberhaftes Paar, das nicht nur in der Geschichte, sondern auch tänzerisch füreinander bestimmt war. Durch ihre gegenseitige Zuneigung und Liebe tanzten sich beide immer wieder ,,frei“, wollten sich nicht den gesellschaftlichen Zwängen oder gar der bösen Zaubermacht unterwerfen. So dramatisch der ,,Liebesverrat“ in Schwanensee auch endet, so genial wurde er umgesetzt: Siegfried trägt voller Trauer und körperlicher Anspannung, aber dennoch mit einer gewissen Zuversicht und Leichtigkeit seine geliebte Odette als sterbenden Schwan von der Bühne.

Durch die Reduktion auf das Wesentliche – einschließlich der Bühnenbilder und Kostüme der Tänzer – ist es Martin Schläpfer gelungen, die ,, Schwanensee“- Handlung als Zuschauer auch ohne Worte in ihrer ganzen Vielfalt und Gegensätzlichkeit zu verstehen und sie wie einen wunderbaren Traum in sich ,,aufzusaugen“

Kurz und gut: eine absolute Meisterleistung!

28.09.2018, DU Duisburg , Opernscouts Deutsche Oper am Rhein , Opernplatz.


Annette Hausmann
Grundschullehrerin

Annette Hausmann unterrichtet an GGS Hermann-Grothe-Straße in Duisburg-Bissingheim, einer Montessori-Grundschule, die sie selbst mit aufgebaut hat. Ihre große Verbundenheit zum Theater hat sie ermuntert, am Projekt „erlebte Oper … erlebter Tanz“ teilzunehmen. Sie findet es spannend und freut sich darauf, sich als Scout für Oper und Ballett in dieser Saison wieder regelmäßig und intensiv mit Oper und Ballett auseinanderzusetzen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s