Eine sehr ungewöhnliche Adaption des klassischen Shakespeare-Dramas

Romeo_et_Juliette_06_FOTO_Hans_Joerg_Michel

Stefan Pütz über die Premiere von „Roméo et Juliette“

Eine sehr ungewöhnliche Adaption des klassischen Shakespeare Dramas von Charles Gounod:
Roméo (Ovidiu Purcel) stirbt (wie gehabt) durch Gift, Juliette (Luiza Fatyol) verzichtet auf die Einnahme des „echten“ Giftes und erwählt dann doch lieber den vom „Dandy-Vater“ vorgeschlagenen Ehemann Paris.

Der junge Regisseur Philipp Westerbarkei verzichtete auf eine Verortung der Handlung in Italien.
Alles wirkt stark reduziert   – ein großer Felsen; ansonsten sehr, sehr viele Stühle, die auch teilweise in immense Höhen aufgetürmt wurden. Auch auf „unnötige“(?!) Romantik wurde verzichtet, der Hauptaugenmerk lag eher auf einer diffusen Gesellschaftskritik: Die Hervorhebung der Bedeutung der verfeindeten Familien war ihm wichtiger – sie wirkten wie Jugendgangs!
Das Orchester unter der musikalische Leitung von David Crescenzi, die Chöre und Kostüme waren wieder einmal hervorragend.

Alles in Allem ein sehr gelungener, aber teilweise anstrengender Abend!
Puetz_Stefan_Foto2_Andreas_Endermann Stefan Pütz
Inhaber von „Buch in Bilk“

Den Namen Stefan Pütz verbindet man mit „Buch in Bilk“, einer Buchhandlung, die es mittlerweile sogar an zwei Standorten in Unterbilk gibt. Bei Kulturveranstaltungen ist er auch gern mit einem Büchertisch präsent, denn der direkte Kontakt zu den Kunden und die persönliche Beratung ist ihm wichtig. Wichtig ist ihm jetzt – nach langer Abstinenz – auch wieder die Begegnung mit Oper und Ballett: Früher war er oft mit seinen Eltern in der Oper – heute ist er wieder neugierig darauf und offen für die kritische Auseinandersetzung mit den Düsseldorfer Scouts für Oper und Ballett.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s