Ein geglücktes musikalisches Erlebnis mit einer etwas unpassenden Szenerie

SamsonDalila_PRESSE_07_FOTO_Jochen_Quast

Hubert Kolb über die Premiere von „Samson et Dalila“

Ich erwartete ein langweiliges Oratorium mit einigen schönen Solopartien. Stattdessen gab es ein spannendes dynamisches Auf und Ab mit herrlichen Stimmen und perfektem Zusammenklang mit dem Orchester (Axel Kober sei Dank!). Die Musik war gefällig, aber auch ein Genuss.
Die Ausstrahlung von Ramona Zaharia als Dalila und die Klangfarbe ihrer Stimme waren eindrucksvoll, der Wagnersänger Michael Weinius war ein Gegenpart auf Augenhöhe, wenn auch Kostüm, Haarpracht und körperliche Kraft-Wirkung nicht ganz dem Bild des Samson entsprachen. Dazu war der Chor, wie meist, eine Ohrenweide.
Die Übertragung der Handlung in ein Bergwerk mit Ausbeutern im Business-Anzug und Maschinenpistole war ganz erfrischend, kam aber oft über zum Teil peinliche Klischees nicht hinaus. Der religiös ausgerichtete Text passte dann meist nicht.

Fazit: Ein sehr schönes und spannendes musikalisches Erlebnis mit meist überzeugender Personenregie, aber mit einer etwas oberflächlichen Übersetzung der Handlung in ein Arbeiter–Ausbeuter Szenarium, vermutlich in der Dritten Welt anzusiedeln.

Kolb_Hubert_Foto_Andreas_Endermann

Dr. Hubert Kolb
Professor für Immunologie/Diabetologie im Ruhestand

Als Biologe und Immunologe hat Hubert Kolb am Deutschen Diabetes-Zentrum Düsseldorf zu Mechanismen und Therapien des Kinder- und des Erwachsenendiabetes geforscht und gearbeitet. Vorsorge und Umgang mit der Krankheit beschäftigen ihn auch noch im Ruhestand. Den Weg zur Oper fand Hubert Kolb im Studium in München – eine „Zauberflöte“ in Spitzenbesetzung begeisterte ihn nachhaltig. Mittlerweile findet er genügend Zeit, die Oper regelmäßig zu besuchen und Vieles neu kennen zu lernen. Auch das Ballett am Rhein, das ihm unter Martin Schläpfer unerwartet gut gefällt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s