„Geschlossene Spiele – Ein intelligentes Handlungsballett

Karolina Wais über die Premiere „Geschlossene Spiele“

Zugegeben dauert es eine Weile, bis ich mich voll und ganz auf das Stück einlassen kann, aber als es soweit ist, bin ich begeistert. Begeistert aber auch enttäuscht darüber, wie viel mir entgangen ist, denn das Stück ist bewusst so gesetzt, dass Handlungen gleichzeitig passieren und es dem Zuschauer überlassen wird, auf welche er seinen Fokus setzt.

Die Bühne ist ein Restaurant in Buenos Aires, es ist Hotellounge, Kneipe und Tanzparkett zugleich. Das Radio als einzigen Sprecher des Stücks zu benutzen, ist ein schlauer Schachzug, so können die Tänzer*innen ihrer Körpersprache walten lassen. Einzelne Dialekte werden zum Beispiel gekonnt tänzerisch in Szene gesetzt.
Besonders fasziniert mich Niklas Jendrics, der den Richter verkörpert. Sein Kostüm ist perfekt gewählt. Die Art und Weise, wie er während seiner Bewegung die Waage balanciert, macht seine Figur so perfekt. Seine Tanzsprache plakatiert dazu einen Juristen einfach zu gut.
Entgegengesetzt verkörpert Orazio di Bella den Mann in Weiß mit so viel Leichtigkeit und Anmut, das es einfach schön anzuschauen ist.
Das Handlungsspiel nimmt seinen Höhepunkt, kurz bevor der Sprecher verkündet, dass das von dem Richter verhängte Todesurteil an dem Carlos Fleta vollsteckt worden ist, auf. Der Oberkellner erinnert den Richter nämlich an den Verurteilten, was ihn menschlich werden lässt, enthoben seiner Funktion als Richter. Brillant gelöster Augenblick.

Insgesamt ist es ein intelligentes und sehenswertes Handlungsballett von Demis Volpi.

Vielen Dank dafür.

Karolina Wais
Steuerfachangestellte bei Selas Wärmetechnik GmbH in Ratingen

Karolina Wais ist großer Schauspielfan und wagt sich nun mit Offenheit und großem Interesse an die Kunstform der Oper heran. Sie lässt sich gerne überraschen und geht deshalb als „unbeschriebenes Blatt“ in Inszenierungen und informiert sich erst im Nachhinein über die tatsächliche Handlung der Stücke.
Jetzt freut sie sich auf ihre erste Spielzeit als Scout und darauf die Kunstformen Oper und Ballett näher kennenzulernen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s