Das Projekt

„Erlebte Oper… erlebter Tanz“ an der Deutschen Oper am Rhein

Seit Christoph Meyer  im Jahr 2009 zusammen mit Martin Schläpfer und Axel Kober die Leitung der Deutschen Oper am Rhein übernommen hat, steht ein Ziel ganz weit oben: Wir wollen auf die Menschen zugehen, Neugier wecken für Oper und Ballett, Meinungen erspüren, den Dialog ermöglichen und die Kunst zum Gesprächsthema machen. Gelungen ist uns das nicht zuletzt mit dem Projekt „Erlebte Oper … erlebter Tanz“. Die ungeheuer positive Resonanz, vor allem aber der nach jeder Premiere höchst anregende Aus­tausch mit unseren Scouts für Oper und Ballett in Düsseldorf und Duisburg beflügelt uns, das Projekt weiterzuführen und auszubauen.

Unsere Scouts repräsentieren verschiedene Berufe, Interessen und Altersstufen. Enthusiastische Opernkenner haben wir ebenso angesprochen wie aufgeschlossene Opernneulinge. Mit kritischem Interesse und Freude an der Reflexion begleiten Sie uns durch die Spielzeit, werden Kundschafter und Meinungsbildner – Pfadfinder des Musiktheaters.

Wir möchten wissen, was sie denken, wenn sie eine unserer neuen Opern- oder Ballettproduktionen besucht haben. Mit welchen Erwartungen sind sie ins Opernhaus gekommen? Wie hat die Premiere auf sie gewirkt? Was hat sie überrascht, berührt, erstaunt, irritiert oder vielleicht sogar überwältigt? Welche Fragen stellen sie sich, und was werden sie ihren Freunden und Bekannten als Impression des Erlebten vermitteln?

Die ersten Eindrücke fängt die „Rheinische Post“ schon unmittelbar nach einer Premiere ein, um sie in der nächsten Ausgabe neben und unabhängig von der Meinung ihres Kritikers wiederzugeben. Dann schildern unsere Scouts das Erlebnis mit eigenen Worten: Ihre selbst verfassten Publikumsrezensionen erscheinen in diesem Blog – und Sie können gezielt danach suchen, die Meinungen vergleichen und sich selbst ein Bild machen.

Unsere Scouts sind so aufgeschlossen, ihre Ansichten so unterschiedlich wie das Publikum, das wir uns wünschen. Lassen Sie sich leiten – wir freuen uns auf Sie!

Advertisements

4 Gedanken zu “Das Projekt

  1. Susanne Bunka 11. April 2017 / 08:45

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    das „Scoutprojekt“ der Deutschen Oper am Rhein interessiert mich sehr; kann man sich als zukünftiger Scout bewerben?

    Mit freundlichen Grüßen
    Susanne Bunka

  2. Stefanie Hüber 24. Juli 2017 / 18:38

    Sehr geehrte Damen und Herren,
    auch mich als musikalisch interessierten Menschen spricht das „Scoutprojekt“ sehr an.
    Wie wird man Scout? Würde mich über Rückmeldung Ihrerseits sehr freuen!
    Mit freundlichen Grüßen
    Stefanie Hüber

    • Deutsche Oper am Rhein 1. August 2017 / 22:53

      Liebe Frau Hüber,
      danke für Ihre Nachricht! Wenn Sie Interesse haben, selbst Opern- und Ballettscout zu werden, schreiben Sie uns gern per E-Mail (t.brill@operamrhein.de) einige Zeilen zu Ihrer Person, zu Ihrer beruflichen Tätigkeit und privaten Aktivitäten. Lassen Sie uns wissen, welche Verbindung Sie eventuell bereits zu Oper und/oder Ballett haben, und warum Sie sich gern aktiv am Projekt beteiligen möchten. Wir freuen uns von Ihnen zu hören.

      Mit freundlichen Grüßen

      Tanja Brill
      Pressesprecherin/Projektleitung

      Deutsche Oper am Rhein
      Düsseldorf Duisburg

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s